Streamer Brutfischla

Georg Christel

Fliegenfischer - Fliegenbinder - Rutenbauer

unter Fliegenbinder Christel

Streamer "Brutfischla"

 

Material:

 

  • Haken: Buyan C830/6
  • Faden: UNI-Thread 6/0 rot
  • Schwanz: Synthetische Wolle weiss und rot
  • Körperform: Monofil 0/40
  • Körper: flexi cord light medium pearl
  • Dottersack: Thungstenperle im Nylonstrumpf
  • Augen: 3-D Augen
  • Kopf: UV-Wader repair
  • Farben: Fly-Pens u.evtl. klarer Nagellack

     

Anleitung:

Schritt 1

 

Grundwicklung anfertigen und die Wollsegmente als Schwanz einbinden. Dann mit einer Schere in Form schneiden. Die Farben sollten sich möglichst nicht vermischen.

 

Schritt 2

 

Für die Körperform das Monofil oben auf dem Haken anbringen. Zum leichteren

Einbinden das Monofil an den Enden mit einer Zange flachdrücken.

 

 

Schritt 3

 

Vom flexi cord die passende Länge abschneiden, über das Monofil schieben und an beiden Enden einbinden.

 

 

 

 

Schritt 4

 

Thungstenperle in ein Fleckchen vom Nylonstrunpf einbinden.

Faden mit einigen halben Schlägen sichern.

 

Schritt 5

 

Mit einer Ködernadel das Nylon und die beiden Fäden durch das flexi cord ziehen.

Schritt 6

 

Die beiden Fäden der Thungstenperle mit in den Abschlußknoten wickeln.

 

Schritt 7

 

3-D Augen aufkleben und mit UV-Wader repair die Perle, die Augen, und die Wicklungen überziehen. Danach mit Blaulicht aushärten lassen.

 

Schritt 8

 

Den Streamer nach belieben mit Fly-Pens einfärben und evtl. die Farben mit klarem Nagellack leicht fixieren.

 

Schritt 9

 

Je nach Farbgebung und Größe kann man alle erdenklichen Brutfischchen nachbilden.

 

Durch die Position der Thungstenperle schwimmt der Streamer in Upside-Down Lage. Dadurch werden Hänger vermieden, d.h. man kann das Brutfischchen auch langsam mit kleinen Pausen, in denen der Streamer zum Grund sinkt, führen.

Der Streamer ist sehr robust, und im Frühjahr äußerst fängig.

 

 

Aktualisiert ( Sonntag, den 26. Februar 2012 um 14:43 Uhr )